Twitch-Streamer Papaplatte will eine Firma auf TikTok sperren lassen, die seine Clips aus einem seiner Streams ungefragt genutzt hat.

Im August 2023 erlangte Papaplatte große Aufmerksamkeit auf TikTok, als ein kurzes Video viral ging, das ihn zeigt, wie er einen Ball mit voller Wucht gegen eine Tür schleudert. Das Video, das den Streamer im Flur seines Zuhauses zeigt, wurde innerhalb kürzester Zeit zum Hit und erhielt in nur 24 Stunden 360 Millionen Aufrufe.

Wofür wurde dieser Clip jetzt verwendet? In einem seiner jüngsten Streams wurde Papaplatte von einem aufmerksamen Zuschauer darauf hingewiesen, dass eine Dropshipping-Firma sein Gesicht und Ausschnitte aus seinen Streams verwendet, um für einen ähnlichen Ball zu werben, den er im viralen TikTok-Video verwendet hatte.

Was ist Dropshipping? Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, bei dem Produkte direkt vom Hersteller an den Kunden versandt werden, ohne dass der Händler physische Bestände lagern muss. Oftmals werden dabei fragwürdige Marketingtaktiken eingesetzt. In diesem Fall hat das Unternehmen Papaplattes Bildmaterial ohne seine Zustimmung verwendet, um ihre Produkte zu bewerben.

Was war in dem Video der Firma zu sehen? Anschließend öffnete Papaplatte das entsprechende TikTok-Video der Firma während seines Streams und betrachtete es mit seiner Community.

In dem Video sprach eine künstliche Stimme zu Beginn: „Das sagt Papaplatte zu unserem Vulkan Bounce Ball“. Dann wurde ein Clip von dem Streamer gezeigt, in dem er begeistert über den Ball sprach: „Whoa, egal wo man es hinwirft, der kommt immer wieder zu deiner Richtung“.

In den folgenden Clips war zu sehen, wie Papaplatte den Ball vorsichtig durch sein Streaming-Zimmer warf und ihn dann später im besagten Flur herumwirbelte, eine Szenerie, die bereits im viralen TikTok-Video zu sehen war.

„Können wir die Scheiße aus dem raus claimen?“

Wie reagierte der Streamer? Nachdem Papaplatte das Video angesehen hatte, stoppte er es und kopierte den Link zur Seite. Anschließend begann er eine Sprachnachricht, vermutlich an sein Management, und äußerte: „Hallo. Sorry, dass ich am Wochenende stören muss. Der Typ benutzt Clips aus meinem Stream, um sein Shitty-Ass-Dropshipping-Ding zu promoten. Können wir die Scheiße aus dem raus claimen? Danke schön, schönes Wochenende“.

Trotz des Ärgers über die unerlaubte Verwendung seiner Inhalte lachte Papaplatte kurz und setzte dann seinen gewohnten Content fort.