Seit einigen Tagen hat der führende Twitch-Streamer Asmongold (WoW, Palworld) eine neue Frau in seinem Leben und seinem legendären Gamer-Zimmer: die Streamerin Kaise. Das passt einigen Fans, die ihr Leben offenbar durch den Streamer leben, so gar nicht: Die sei nur mit ihm zusammen, weil er so berühmt ist, heißt es jetzt.

Was ist das mit Asmongold und Frauen?

  • Der Streamer Asmongold ist, obwohl er Millionär und irre erfolgreich ist, der prototypische MMORPG-Nerd und spielt auch mit diesen Klischees: Sein Zimmer ist vollgemüllt, er ernährt sich von Fast-Food, die Körperhygiene ist fraglich.
  • Er macht sich auch immer wieder über dieses Image lustig: Frauen seien nichts für ihn, die erwarteten ja, dass er täglich dusche und stellen andere völlig unmögliche Forderungen. Am ehesten hält er es noch mit Emiru aus, Mitglied seiner Gruppe OTK und die fleischgewordene Verkörperung des Sarkasmus.
  • Das letzte Mal, dass Asmongold eine öffentliche Beziehung führte, wurde die Frau, eine Beauty-Streamerin namens Pink Sparkles, argwöhnisch von seinen Fans beäugt.
  • Die denken nämlich: Asmongold darf keine Freundin haben, denn dann ist er ja nicht mehr so wie sie selbst. Sie können sich mit wem, der eine Freundin hat, einfach nicht identifizieren.

Eine Kanadierin, die Mandarin und Kantonesisch spricht, taucht plötzlich im Zimmer auf

Das ist Kaise: Die neue Frau, die plötzlich im legendären Gaming-Zimmer von Asmongod auftauchte, ist Kaise eine kanadische Twitch-Streamerin, die Englisch, Mandarin und Kantonesisch spricht.

Eigentlich ist sie aus Vancouver, aber jetzt zu Besuch in Austin, Texas, da wo Asmongold sein Hauptquartier aufgeschlagen hat.