Erst kürzlich berichtete Nintendo Connect, dass Nintendo und die Pokémon Company sich zu Ähnlichkeiten der Monster von Palworld nicht äußern möchten, was nun hinfällig ist.

The Pokémon Company erhält derzeit “viele Anfragen zu einem Spiel eines anderen Unternehmens, das im Januar 2024 veröffentlicht” wurde – gemeint ist hier natürlich Palworld. Weiterhin heißt es in einem offiziellen Statement: “Wir haben keine Genehmigung für die Nutzung des geistigen Eigentums oder der Vermögenswerte von Pokémon in diesem Spiel erteilt. Wir beabsichtigen, alle Handlungen, die die Rechte am geistigen Eigentum der Pokémon verletzen, zu untersuchen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen”.

Das Unternehmen möchte “auch in Zukunft jedes einzelne Pokémon und seine Welt hegen und pflegen und daran arbeiten, die Welt durch Pokémon zusammenzubringen”.

Entsprechend muss nun untersucht werden, in wie fern bei Palworld mit KI-Technologie gearbeitet wurde und wie viel von der Pokémon-DNA tatsächlich in den Pals steckt, was vielleicht auch der Grund sein könnte weshalb Palworld sämtliche Rekorde knackt.

Spielt ihr Palworld aufgrund der Pokémon-ähnlichen Wesen und Fangmechanik oder weil ihr tierisch Bock auf ein neues Survival-Spiel hattet? Schreibt es uns gerne unten in die Kommentare!