Bei The Finals mussten Spieler bislang immer in 3er-Teams um den Sieg kämpfen. Im neuen Patch bringt der Entwickler Embark jetzt einen Modus, bei dem jeder alleine ran muss.

Was ist das für ein Modus? Der Arena-Shooter The Finals geniest immer noch hohe Spielerzahlen, in den letzten 24-Stunden spielten zum Höhepunkt ganze 73,245 Spieler gleichzeitig das Spiel. Gestern gab es einen Patch, der das Spiel erweitert hat. Dabei wurde auch der neue Modus „Solo Bank It!“ oder zu Deutsch „Solo-Geldregen“ eingeführt.

Im Spielmodus treten 12 Spieler alleine gegeneinander an. Sieger ist, wer als erstes 40.000 Cash eingesammelt hat. Der Modus soll wie der Standard „Geldregen“-Modus funktionieren. Für Kills und Tresore gibt es Geld, dieses muss an Abgabe-Orten abgeliefert werden. Geld, das nicht abgegeben wurde, wird beim Tod fallen gelassen und kann von den Gegnern eingesammelt werden.

Bleibt der Modus? Der Modus ist experimentell und zeitlich begrenzt. Die Entwickler schreiben in den Patch-Notes, dass sie den Modus immer wieder verbessern wollen und auf Feedback der Community im Discord hören.

Er zielt vor allem auf die Solo-Spieler ab, die bis jetzt immer im Hintertreffen waren, weil sie mit 2 zufälligen Mitspielern teils gegen 3er-Teams aus Freunden spielen mussten.

Neue Balance-Patch nerft die „Nuke“

Was ist die Nuke? Die „Nuke“ ist ein Gasfass mit C4. Das Fass konnte weit geworfen werden und durch das C4 zu jedem Zeitpunkt im Flug zum Explodieren gebracht werden. Das C4 machte dabei einen hohen Schaden, das Gift erledigte oft den Rest.

Gerade für Spieler der Light- oder Mediumklassen bedeutete die „Nuke“ einen unausweichlichen Tod, weil es kaum Konter dagegen gab. 

Was gibt es für Balance-Änderungen? Der Patch bringt viele Balance-Änderungen, die vor allem die Meta-Waffen betreffen. Bei der „Nuke“ wird das C4 generft, der Spielerschaden wurde von einem Maximum von 210 auf 155 radiert.

Auch der minimale Schaden, den das C4 bei Spielern anrichtet, beträgt nun nur noch 100 statt 120. Damit sollte das C4 weniger Schaden machen.

Die „Nuke“ erhält aber auch noch einen zweiten Nerf, alle tragbaren, explosiven Items, die man auf werfbare Objekte platzieren kann, verleihen diesen zusätzliches Gewicht. So fliegen Fässer mit C4 jetzt effektiv kürzer und richten damit potenziell weniger Schaden an.