Mit dem Start von 2024 hat Valve den Support für das Spiel Counter-Strike: Global Offensive eingestellt. Das heißt, dass das Spiel in seiner aktuellen Version für immer eingefroren sein wird.

CS:GO war ein wahnsinnig beliebtes Spiel, aber seit gestern, dem 1. Januar, wird Valve den Titel nicht mehr aktualisieren. Grund dafür ist, dass sich die Prioritäten auf CS2 verlagert haben.

CS:GO wurde im August 2012 veröffentlicht. Nach über einem Jahrzehnt des Spielens wurde es durch CS2 ersetzt, das im September letztes Jahr veröffentlicht wurde. Valve versprach, alte Modi zurückzubringen und einige neue Funktionen aus dem alten Spiel in Zukunft hinzuzufügen.

Funktionen in CS:GO werden langsam aber sicher schlechter werden

Im Moment kann man CS:GO noch ohne weitere Probleme spielen, aber wenn die Zeit vergeht und keine Updates mehr durchführt werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass viele Funktionen ausfallen werden.

Als CS2 im September releast wurde, hatte es einen eher schwierigen Start und es gab viele Probleme mit Bugs, die manche Spieler stark gestört haben. Anfangs konnte man auch noch CSGO spielen, aber langsam aber sicher, wird es nur noch CS2 geben, denn viele Funktionen werden wahrscheinlich bald nicht mehr so gut funktionieren.

“Bestimmte Funktionen, die von der Kompatibilität mit dem Game Coordinator abhängen, können sich verschlechtern und/oder ausfallen”, so Valve.

Am 1. Januar hat Valve auch die Unterstützung von drei Betriebssystemen für Steam eingestellt: Windows 7, 8 und Windows 8.1. Genau wie bei dem anderen Beispiel bedeutet das nicht, dass man nicht in der Lage sein wird, Spiele auf diesen Betriebssystemen zu spielen, aber die Probleme werden mit der Zeit auf jeden Fall wachsen. Die Entwickler raten den Spielern zu einem Upgrade auf Windows 10 oder 11.

Support für Spiel eingestellt

CS:GO wird immer in den Herzen der Fans bleiben, auch wenn wir jetzt CS2 haben. Der Titel hat extrem talentierte Spieler hervorgebracht und Millionen von Spielern in das FPS-Genre eingeführt. Die Fangemeinde wächst nach wie vor und zieht immer noch begeisterte Spieler an. Letztes Jahr im Mai verzeichnete das Spiel einen Höchststand von ganzen 1.117.517 Spielern und viele Spieler waren gehyped und freuten sich auf das kommende Spiel CS2.

Man kann das Spiel über den Beta-Zweig in der Steam-Bibliothek starten, aber CS:GO gibt es an sich nicht mehr. Valve hat offiziell den Support für CS:GO eingestellt. Die Entwickler werden keine Updates mehr veröffentlichen oder Bugs beheben und auch das Matchmaking ist seit schon seit September nicht mehr verfügbar.

Stattdessen haben wir jetzt CS2 mit dem wir uns die Zeit vertreiben dürfen und dort werden wir nach wie vor Updates etc. bekommen.